Logmöglichkeiten und was sie so zu bieten haben

Wie logt ihr eigentlich? Normalerweise kann man diese Frage ganz einfach beantworten, aber im Rahmen eines neuen Owningprojekts habe ich mich mal genauer mit dem Thema beschäftigt!

Logeintrag per Stift

Beispiel 1

Sicherlich hat jeder Cacher einmal so angefangen und die meisten werden es auch heute noch so machen: Viele tragen ihren Nickname einfach im Logbucuh vor Ort ein. So entsteht in jedem Logbuch ein ganz persönlicher und individueller Log!

Stempelloggen

Beispiel 2

Mittlerweile gehört diese Art des Loggens ebenfalls zu einer sehr verbreiteten. Geocacher lassen sich einen Stempel bei einem der Geocachingshops personalisiert herstellen und stempeln die Logbücher. Dies geht schließlich wesentlich schneller.

Loggen mit Stickern

Beispiel 3

Ähnlich wie beim Loggen mit einem Stempel kann man auch mit Stickern das Logbuch verschönern. Im Gegensatz hierzu gibt es aber noch zwei Vorteile: Die Sticker können farbig sein und wenn man innerhalb von extrem kurzer Zeit loggen will, kann man den Aufkleber auch auf dem Cachebehälter selbst aufbringen. Dies ist aber nicht zu empfehlen.

Gruppenlogs

Beispiel 4

Ruddellogs dürfen bei dieser Liste auch nicht fehlen, auch wenn sie mehr eine Art des Loginhalts als eine Art des Logs darstellen. Bei Gruppenlogs hat sich eine Gruppe von Cachern einen gemeinsamen Namen gegeben, der dann wiederum im Onlinelog erwähnt wird. Einige Owner akzeptieren diese Logs aber nicht, da sich auch fremde Logger diesem Kürzel anschließen, ohne den Cache gelogt zu haben.

Fotolog

Beispiel 5 aus London

Für viele Geocacher handelt es sich hier um die „Ersatzlogmethode“, bei manchen anderen Caches ist der Log durch ein Foto pflicht. Als Logbeweis ausreichend und auch durch die Guidelines abgesichert kann man ein Foto des Caches oder des Logbuchs zusammen mit einem persönlichen Gegenstand wie z.B. einem Geocoin oder des GPS an den Owner senden und dann den Cache loggen.

Loggen ohne physischen Log

Manche Leute bezeichnen sie als Trolle. Cacher, die einen Cache nur online loggen, ohne jemals zu vor am Cache gewesen zu sein. Diese Art des Loggens widerspricht den Geocachingguidelines und wird auch von Mitarbeitern des HQs so wie Reviewern verfolgt. Außerdem haben Owner die Möglichkeit diese Logger aus dem Listening zu entfernen.

Gar nicht Loggen

Es gibt auch ein paar Cacher, die nur für den Spaß am Cachen suchen. Sie verzichten dann auf einen Eintrag im Logbuch und im Web, sondern freuen sich einfach den Cache gefunden zu haben

Nun habe ich noch eine kleine Umfrage vorbereitet! Es würde mich sehr freuen, wenn du daran teilnimmst! In einigen Tagen werde ich eine Auswertung durchführen und die Ergebnisse dann ebenfalls auf diesem Blog vorstellen!

Die Umfrage ist beendet.

  1. Fotologs sind bei manchen Virtual Caches Pflicht und ab dem 10. Juni kann ein EC-Owner ein Logfoto verlangen. Bei allen anderen Cachetypen sind Fotologs nicht zulässig und schon gar nicht durch die Guidelines abgesichert. Ein Owner kann so ein Log jederzeit löschen, wenn es keinen korrespondierenden Logeintrag gibt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.